Im Vorfeld war man sich einig: alles andere als eine hohe Niederlage wäre nach dem Ausfall von Spitzenspieler Frank eine Riesenüberraschung. Doch in einem klasse Spiel wurde der hohe Favorit knapp besiegt. Aus einer starken Mannschaft ragten Martin Prager, Youngster Kevin Schmid und Ersatzmann Tobias Prager noch hervor.
Die Punkte erzielten: Prager/Prager(2), Martin Prager(2), Michael Niederführ, Kevin Schmid(2) und Tobias Prager(2)
 Spielbericht (pdf)