Tischtennis-Vereinsmeisterschaften 2019

Am Samstag den 14. Dezember 2019 fanden die diesjährigen TT-Vereinsmeisterschaften in der Albuchhalle statt.

Es wurden Vereinsmeister in vier verschiedenen Konkurrenzen ausgespielt: Damen, Herren, Senioren sowie anschließend im Doppel.

Bei den Damen belegte Carolin Hirsch den dritten Platz. Zweiter wurde Viktoria Anger und Vereinsmeisterin Claudia Kinski.
Bei den Senioren war Michael Niederführ nicht zu schlagen. Den zweiten Platz belegte Norbert Nowotny vor Klaus Kuch.
Bei den Herren sicherte sich Daniel Eichelsbacher den dritten Platz. Zweiter wurde Adrian Wörner und Vereinsmeister bei den Herren wurde Robert Kovacs.

Bei dem anschließenden Doppelwettkampf erzielten Michael Niederführ und Daniel Heim den zweiten Platz und Daniel Eichelsbacher und Adrian Wörner wurden aufgrund eines besseren Satzverhältnisses mit knappen Vorsprung erste.

Die kompletten Resultate der Spiele findest du in den Ergebnislisten



08.12.2019 10:00 Uhr TV Herren I - TTC Burgberg I 7:9

In einem engen Spiel unterlag die erste Herrenmannschaft knapp mit 7:9 gegen die Gäste aus Burgberg.

Zwar lag man nach Beginn mit 1:3 zurück, lediglich Niederführ/Eichelsbacher gewannen ein Doppel, doch im folgenden siegten dann auch Kovacs, Schmid, Niederführ und Eichelsbacher. Somit lag Steinheim nun mit 5:3 in Führung.
Doch Burgberg gewann anschließend fünf Spiele  in Folge und sorgte somit schon fast für eine Vorentscheidung.
Eichelsbacher und Wörner verkürzten darauf noch auf 7:8, doch das Schlussdoppel ging an Burgberg.

In diesem Spiel wäre sicherlich mehr für den TV möglich gewesen.

Spielbericht anzeigenSpielbericht (pdf)



07.12.2019 19:00 Uhr SC Hermaringen I - TV Herren I 9:1

Gegen den Aufstiegsfavoriten aus Hermaringen hatte die ersatzgeschwächte erste Herrenmannschaft keine Chance.
Lediglich das Doppel Sedlatschek/Wörner siegten und sicherten so den Ehrenpunkt für Steinheim.

Spielbericht anzeigenSpielbericht (pdf)



07.12.2019 18:30 Uhr TV Herren II - SC Hermaringen III 9:4

Gegen die abstiegsgefährdete Hermaringer Mannschaft siegte die zweite Herrenmannschaft deutlich mit 9:4.

Heim/Eichelsbacher und Kinski/Haslanger brachten Steinheim früh auf Siegeskurs.
Zwar gelang Hermaringen noch der 2:2 Ausgleich doch anschließend punkteten Eichelsbacher, Kinski, Pfaff und Vuksic zur zwischenzeitlichen 6:2 Führung.
Hermaringen näherte sich noch auf 6:4 heran, doch erneut Eichelsbacher, Kinski und Pfaff machten den Sack zu und sicherten sich mit diesem letzten Vorrundenspiel die Herbstmeisterschaft mit 18:2 Punkten.

Spielbericht anzeigenSpielbericht (pdf)



07.12.2019 18:30 Uhr TV Damen - SF Rosenberg 8:5

Auch das letzte Vorrundenspiel konnten die Damen für sich entscheiden und sicherten sich so ungeschlagen die Herbstmeisterschaft.

In den Doppeln ging es ziemlich knapp zu, letztendlich gewannen beide Mannschaften je ein Doppel im fünften Satz.
Wotsch sicherte sich anschließend den zweiten Punkt für Steinheim, doch Rosenberg wusste darauf eine Antwort und glich zum 2:2 aus. Die erneute Führung erkämpften Hirsch und Schielke, doch Rosenberg gelang es ein drittes Mal die Steinheimer Führung zu egalisieren.
Die Damen des TVs ließen sich davon jedoch nicht einschüchtern und es waren erneut Hirsch und Schielke die zum 6:4 punkteten. Rosenberg gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch Wotsch und Anger sicherten sich mit ihren beiden Siegen den Sieg und die Herbstmeisterschaft.

Die Punkte für die Damen erzielten: Wotsch/Anger, Wotsch(2), Anger, Hirsch(2) und Schielke(2)

Spielbericht anzeigenSpielbericht (pdf)



05.12.2019 20:00 Uhr VfL Gerstetten II - TV Senioren I 6:0

Auch gegen die zweite Seniorenmannschaft aus Gerstetten  waren die Senioren ohne Chance und verloren glatt mit 6:0.
In der Rückrunde ist sicherlich Luft nach oben.

Spielbericht anzeigenSpielbericht (pdf)



05.12.2019 19:30 Uhr Kreisligapokal TV Herren II - Post SV Aalen II 4:0

In der zweiten Runde des Kreisligapokals siegte die zweite Herrenmannschaft souverän mit 4:0.

Eichelsbacher und Heim sorgten für die zwei ersten Punkte für Steinheim und auch Wörner gewann sein Einzel ohne Problem. Den Schlusspunkt setzte dann das Doppel Heim/Eichelsbacher.

Spielbericht anzeigenSpielbericht (pdf)